Mini-Gugls (verschiedene Sorten)


Erste Variante – Gugl Amarettorahm-Erdbeere

Für 18 Gugl:
20 g Butter und Mehl für die Form

1/2 Vanilleschote
50 g Butter
50 g Puderzucker
4 EL Amarettolikör
50 g Ei (mittelgroßes Ei)
20 g Sahne
60 g Mehl
70 g frische Erdbeeren
Mehl zum Ausstäuben

Zubereitungszeit: 25 Minuten plus Backzeit

Zubereitung:
1. Guglhupfform mit Mehl einfetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Vanilleschote längst aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Butter erhitzen und langsam den gesiebten Puderzucker, das Vanillemark und 2 Esslöfel Amaretto hineinführen. Das Ei unterheben und alles zusammen glatt rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Mehl sieben und die Masse heben.

3. Die frischen Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden und mit 2 Esslöffeln Amaretto in einer extra Schüssel vermengen. Etwas Mehl über die Erdbeeren stäuben. Anschließend unter die Masse heben.

4. Teig in die Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 14 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Zweite Variante –  Gugl Rotwein-Schokolade

Für 18 Gugl:
20 g Butter und Mehl für die Form

60 g Butter
60 g Puderzucker
50 g Ei (mittelgroßes Ei)
35 g dunkle Kuvertüre
30 ml kräftiger Rotwein, lauwarm
4 g Zimtpulver
80 g Mehl
5 g Kakaopulver

Zubereitungszeit: 20 Minuten plus Backzeit

Zubereitung:
1. Guglhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die Zerlassene Butter mit gesiebtem Puderzucker glatt rühren. Das Ei dazugeben. Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen und unterrühren. Den lauwarmen Rotwein und den Zimt in die Masse mischen. Mehl und Kakao zusammen sieben und unter die Masse heben.

3. Teig in die Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 11 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Dritte Variante – Knusper-Gugl

Für 18 Gugl:
20 g Butter und Mehl für die Form

50 g Ei (mittelgroßes Ei)
70 g Butter
60 g Puderzucker
35 ml Eierlikör
80 g Mehl
1 Prise Salz
40 g Daim-Bonbons

Zubereitungszeit: 15 Minuten plus Backzeit

Zubereitung:
1. Guglhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Ei trennen und Eiweiß schaumig schlagen. Kalt stellen. Butter und gesiebten Puderzucker erhitzen. Eigelb mit Eierlikör vermischen und unterrühren. Mehl sieben und mit dem Salz suksessive einrühren. Bonbons klein hacken, dazugeben. Den Eischnee unterheben.

3. Teig in die Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 13 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Viel Spaß mit den Mini-Gugls!!

Advertisements

Multivitaminkuchen von Carina Schmitz

Für den Teig:

6 Eier
150g Zucker
150g Mehl
2 TL Backpulver
Teig zubereiten und bei 200′ Grad 12-15 min backen.

Für den Belag:
Zwischen den einzelnen Schichten muss der Kuchen zum Festwerden in den Kühlschrank…

Mandarinen
Bananen
2 Packungen klaren Tortenguss
Mandarinensaft
3 Becher Sahne
3 Sahnesteif
300 ml Multivitaminsaft
3 Packungen Dessertsoße

Den ausgekühlten Teig mit Mandarinen und Bananen belegen! 2 Packungen klaren Tortenguss mit Mandarinensaft vermischen und darauf verteilen.
3 Becher Sahne mit 3 Sahnesteif schlagen und auf dem Kuchen verteilen.
Zum Schluss noch 300 ml Multivitaminsaft mit 3 Packungen Dessertsoße (ohne kochen) auf den Kuchen geben!

Klafuti von Маша Михайлова

Zutaten (für 10-12 Stück):
300 g Beeren
3 Eier
3 EL brauner Zucker
150 ml Sahne
150 ml Milch
2 EL Mandelpulver
80 g Mehl

Muffinform einfetten. Backofen auf 170 °C vorheizen.
Eier, Zucker, Sahne und Milch in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig rühren. Mandlpulver und Mehl dazugeben und nochmal schaumig rühren.
Die Beeren gleichmäßig in der Muffinform verteilen und den Teig darauf geben. Die Form nur bis der Hälfte füllen, weil der Teig noch aufgehen wird.
Etwa 15-20 Minutenbacken. Warm servieren.

Schokokuchen von Raphael Guber

Zutaten:

200g Mehl
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker- und aroma.
1/2 Päckchen Backpulver
1 Becher Sahne
100g Kakao
125g Butter
3 Eier

Zuerst Butter mit Eiern und Zucker verrühren, dann das Aroma hinzufügen. Mehl sieben und mit Backpulver und Kakao vermischen. Alles zusammen mit einem Rührgerät zunächst auf niedrigster Stufe vermengen bis alles verührt ist. Dazwischen den Becher Sahne reinkippen. Zum Schluss auf höchster Stufe verrühren. Bei auf 180°C vorgeheiztem Backofen für 45 min backen.

Als Deko nach belieben Schokoglasur auftragen und mit Mandeln, Smarties, etc. verzieren.

Blondies mit Himbeeren – Schritt für Schritt

Zutaten

250g weiße Schokolade
200g Butter
3 Eier
150g Zucker
½ TL Vanilleextrakt
200 g Mehl
1 TL Backpulver
150g Himbeeren
3 EL Puderzucker

1.Schritt

Backform einfetten. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. 150 g zerbrochene Schokolade mit gewürfelter Butter in einer Schüssel im Wasserbad langsam schmelzen.

2.Schritt

Schüssel vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Eier in einer Schüssel mit dem Handrührgerät (Rührbesen)  schaumig rühren.

3.Schritt

Zucker und Vanille dazugeben und zu einem sehr festen, mousseartigen Teig verrühren. Nacheinander die geschmolzene Schokolade sowie das gesiebte Mehl und Backpulver einrühren. Die übrige Schokolade in Stückchen hacken und untermischen.

4. Schritt

Den Teig in die vorbereitete Form geben, gleichmäßig verteilen und mit Himbeeren bestreuen.

5.Schritt

Etwa 25 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Den Kuchen in kleine Vierecke schneiden und Fertig 🙂 !

Schokomuffins mit Heidelbeeren

Zutaten (für 12 Stück):

2 Eier
125g brauner Zucker
125g Butter
230 ml Milch
½ TL Vanilleextrakt
225g Mehl
50g Kakaopulver
½ TL Backpulver
2 EL weiße Schokoladeraspeln
2 EL dunkle Schokoladeraspeln
100g Heidelbeeren

Papierförmchen für Muffins vorbereiten. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Eier und Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät (Rührbesen) gut verrühren. Dann die Butter schmelzen lassen und einrühren. Schließlich auch  Milch und Vanille dazugeben und mischen.

Danach gesiebtes Mehl, Kakaopulver und Backpulver hinzufügen und gründlich mit einem Handrührgerät (Rührbesen) kneten. Danach auch die Schokoladeraspeln langsam einrühren. Den Teig in die Papierförmchen füllen und zur Dekoration mit Schokoladeraspeln bestreuen.

Etwa 20-25 Minuten backen, bis sich der Teig fest anfüllt. Dann abkühlen lassen und mit frischen oder eingelegten Heidelbeeren bestreuen. Fertig 🙂 .

Eierlikörkuchen

Zutaten

  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillinzucker
  • 125 g Mehl
  • 125 g Stärkemehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/4 l Eierlikör
  • 1/4 l Öl

Alle Zutaten nacheinander gut verrühren und in einer gefetteten Backform ca. 60 Minuten bei 175°C backen.

Übrigens: Der Kuchen ist sehr satfig und hält sich mehrere Tage frisch. Süßigkeitenfans können ihn natürlich mit Schokoglasur oder Puderzucker verzieren 🙂

Deutschlandkuchen – Schritt für Schritt

                                                       Zutaten

Für den Boden                                                                   Für den Belag

–  3 Eier                                                                                –  12 g Tortenguss
–  100 g Mehl                                                                        –  250 ml Wasser
–  90 g Zucker                                                                      –  2 EL Zucker
–  1 EL Vanillezucker                                                            –  125 g Brombeeren
–  ½ EL Zimt                                                                         –  150 g Erdbeeren
–  1 EL Backpulver                                                               –  150 g Pfirsiche

1. Schritt

Den Backofen auf 190° C vorheizen. Eine Backform fetten. Nun für den Teig die Eier mit Zucker und Vanillezucker Mit einem Handrührgerät (Rührbesen) zu einer sehr schaumigen Masse aufschlagen.

2. Schritt

Mehl, Zimt und Backpulver zusammen mischen und auf die Eischaummasse sieben und mit einem Schneebesen von Hand locker unterheben. Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Bei 190° ca. 12-15 Minuten backen. Danach den Kuchen gut abkühlen lassen.

3. Schritt

Dann die Früchte schneiden (z.B. Brombeere und Erdbeere halbieren, Pfirsiche 8teln) und den Kuchen damit belegen.

4. Schritt

Jetzt Tortenguss vorbereiten. Die Mischung für den Tortenguss und 2 EL Zucker in 250 ml kaltem Wasser auflösen und in einem Kochtopf zum kochen bringen. Den Tortenguss ca. 1 Minute abkühlen lassen, dann auf den mit Früchten belegten Kuchen gleichmäßig verteilen. Den Kuchen nochmal ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Dann ist der schönste Deutschkuchen fertig!

Eiweiß schaumig schlagen

In vielen Rezepten muss man Eiweiß schaumig zu einer festen Masse aufschlagen. Um es schneller und besser zu schaffen, ist es am besten kalte Eier zu verwenden. Beim Aufschlagen kann man eine Prise Salz oder ein Paar Tropfen Zitronensaft hinzufügen, dann wird die Masse sicher fest werden.

Baiser (Meringe) werden mit diesem Tipp sicher gelingen!

 

Apfelkuchen – Scharlotka

Zutaten:

3 Eier
1 Glas Mehl
1 Glas Zucker
1 TL Natron
4 grüne Äpfel
Belegkirschen

Den Backofen auf 190° C vorheizen und eine Backform fetten. 3 Eier trennen und das Eiweiß mit Zucker zu einer sehr schaumigen Masse aufschlagen. Die 3 Eigelb in das gesiebte Mehl einrühren. Dazu Natron hinzufügen und den Teig gut mischen. Aber nur solange, dass der Teig noch schaumig bleibt.

Dann Äpfel schälen, achteln, evtl. in Spalten schneiden und in die Backform legen.Darauf den Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen etwa 15-20 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Belegkirschen verfeinern.

Sehr einfach zu machen, schmeckt aber voll lecker 🙂 !