Streuselkuchen mit Aprikosen und Ingwer

Zutaten:

Für den Teig:

  • 800 g Aprikosen
  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 ml Sahne
  • 80 g Butter
  • 20 g kandierte Orangenschalen
  • 3 EL Kognak
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • Eine Prise Natron

Für die Streusel:

  • 120 g brauner Zucker
  • 40 g Mehl
  • 40 g Grieß
  • 50 g Butter

Den Ofen auf 190˚ vorheizen. Backform einfetten. Aprikosen vierteln und die Kerne entfernen. Kandierte Apfelsinenschalen in Streifen schneiden, mit Zimt vermischen und Kognak hinzufügen.

Für den Teig Mehl, Ingwerpulver, Backpulver und Natron vermischen und durchsieben. Weiche Butter mit Zucker vermischen, Eier hinzufügen und schaumig schlagen. Mehlmischung und Sahne langsam hinzufügen. Der Teig darf nicht zu dick sein. Den Teig gleichmäßig in die Backform füllen, darauf Aprikosen mit kandierte Apfelsinenschalen legen.

Für die Streusel die weiche Butter mit anderen Zutaten vermischen, Buckle damit bestreuen.Dann 50-60 Min backen lassen. Der Kuchen muss golden-brauen werden. Warm oder gekühlt servieren.

Advertisements

Muffins mit Erdbeeren

Zutaten (für 12 Stück):

–  150 g Erdbeeren
–  2 Eier
–  150 g Zucker
–  1 EL Vanillezucker
–  170 g Joghurt (Pur oder Erdbeerjoghurt)
–  2 EL Öl
–  250 g Mehl
–  Eine Prise Natron
–  1 TL Backpulver
–  180 g Hafenflocken
–  1 TL Ingwerpulver

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Papierförmchen für Muffins vorbereiten.

Den Stiel von den Erdbeeren entfernen und die Beeren klein schneiden. Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Joghurt und Öl hinzufügen und alles gut vermischen.

Dann gesiebtes Mehl mit Natron, Backpulver, Haferflocken und Ingwerpulver vermischen. Die Joghurtmasse dazugeben und schnell zuzsammenschlagen.

Den Teig in die Papierförmchen füllen und mit Erdbeeren bestreuen. Etwa 20-25 Minuten backen. Fertig 🙂 !

Rosa Schokomuffins

Zutaten (für 12 Stück)

Für den Rührteig                                                                 Für die Creme

50 g Vollmilchschokolade                                                     250 g tiefgekühlte Himbeeren
110 g weiche Butter                                                              4 Bl. Gelatine weiß
110 g Zucker                                                                         250 g Mascarpone
2 Eier                                                                                   100 g Puderzucker
100 g Mehl                                                                           1 Pck. Vanillin-Zucker
1/2 TL Backpulver                                                               Schokoladeraspeln
1 EL Kakao
2 EL Milch

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Papierbackförmchen vorbereiten.

Für den Rührteig die Butter in einer Rührschüssel mit einem Handmixer (Rührbesen) geschmeidig rühren. Nach und nach den Zucker hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Dann Mehl, Backpulver und Kakao hinzufügen und mit Milch unterrühren. Schokolade zerbrechen und in den Teig einrühren. Teig gleichmäßig in die Papierbackförmchen füllen. Auf der untersten Schiene im Ofen etwa 20 Min. backen lassen. Aus dem Ofen rausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Creme Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Himbeeren durch ein Sieb streichen. Mascarpone und Puderzucker cremig rühren. Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Dann 2 EL der Mascarponecreme zu der aufgelösten Gelatine geben und verrühren. Mischung anschließend unter die restliche Mascarponecreme rühren. Himbeermus unterrühren. Creme in den Kühlschrank stellen, bis sie beginnt zu gelieren. Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und gleichmäßig auf die Muffins spritzen. Mit Schokoladenraspeln dekorieren.

Krümelmonster-Muffins

Zutaten

200 g Butter
200 g Zucker
3 Eier
500 g Mehl
2 Pck. Backpulver
etwas Milch
1 Pck. Kokosraspeln
1 Pck. Marzipanrohmasse
Puderzucker
Schokotröpfchen
etwas Wasser
blaue Lebensmittelfarbe
1 Pck. runde Kekse (American Cookies)

Zunächst die Muffins zubereiten. Dafür die ersten sieben Zutaten vermischen und in einer Muffinform bei ca. 180-200 Grad etwa 15-20 Minuten backen.

Anschließend auskühlen lassen. Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker mischen, solange, bis es schön geschmeidig ist und Kugeln formen. In die Kugeln (Augen) werden die Schokotröpfchen als Pupillen eingedrückt.

Die Kokosraspeln mit der blauen Lebensmittelfarbe einfärben. Dann aus Puderzucker, Wasser und blauer Lebensmittelfarbe einen Guss anrühren.

Die Muffins kopfüber erst in den Guss, dann in die Kokosraspeln tauchen und trocknen lassen. Die Marzipanaugen mit etwas Guss nicht ganz gerade (denkt an das Krümelmonster) am Muffin festkleben. Die Kekse halbieren, dem Krümelmonster einen Mund einschneiden und den Keks einklemmen.

..und fertig ist das Krümelmonster 🙂

Happy Schokomuffins :)

Zutaten ( Für 12 Portionen )
 
–  200g Mehl
–  2 TLBackpulver
–  50g Kakao
–  100g Zucker
– 1 Pk. Vanillezucker
–  125 g weiche Butter
–  2 Eier
–  5 El Milch
–  50 g Schokoraspeln
–  1 Pk. Belegkirschen
–  1 Pk. Zuckerguss

Ofen auf 160 Grad vorheizen. Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel mischen. Dann die weiche Butter und Eier mit einem Handrührgerät (Knethaken) unterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Milch hinzufügen, bis der Zeig elastisch genug ist. Dann noch behutsam Schokoraspeln unter den Teig heben.

Die Masse gleichmäßig in die Muffinformen geben und ca. 15 Minuten backen. Die abgekühlten Muffins mit Belegkirchen und fertigem Zuckerguss verzieren. Fertig!

Marzipan-Apfelkuchen

                                                              Zutaten

Für den Teig:                                                                                    Für den Sirup:

–   200g Marzipan                                                                               –   80g Zucker
–   200g Zucker                                                                                   –   100g Butter
–   1 EL Vanillezucker                                                                         –   1 EL Vanillezucker
–   100g Butter                                                                                    –   5 EL Sahne
–   4 Eier
–   300g Mehl
–   1 TL Backpulver
–   4 Äpfel
–   3 EL Zitronensaft

Den Ofen auf 170°C vorheizen. Zuerst den Teig zubereiten. Dafür die Butter mit Marzipan, Zucker, Vanillezucker und den Eiern schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter den Teig rühren.
Dann die Äpfel schälen (ggf. mit Zitronensaft beträufeln) und achteln. Den Teig in eine Springform füllen und die Apfelstücke darauf verteilen
Ca. 20 Minuten backen.
Inzwischen den Sirup vorbereiten. Dafür die Butter mit Sahne, Zucker und Vanillezucker in einem Kochtopf erhitzen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit sirupartig ist. Auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und nochmals ca. 20 Minuten weiter backen.

Mini-Gugls (verschiedene Sorten)


Erste Variante – Gugl Amarettorahm-Erdbeere

Für 18 Gugl:
20 g Butter und Mehl für die Form

1/2 Vanilleschote
50 g Butter
50 g Puderzucker
4 EL Amarettolikör
50 g Ei (mittelgroßes Ei)
20 g Sahne
60 g Mehl
70 g frische Erdbeeren
Mehl zum Ausstäuben

Zubereitungszeit: 25 Minuten plus Backzeit

Zubereitung:
1. Guglhupfform mit Mehl einfetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Vanilleschote längst aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Butter erhitzen und langsam den gesiebten Puderzucker, das Vanillemark und 2 Esslöfel Amaretto hineinführen. Das Ei unterheben und alles zusammen glatt rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Mehl sieben und die Masse heben.

3. Die frischen Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden und mit 2 Esslöffeln Amaretto in einer extra Schüssel vermengen. Etwas Mehl über die Erdbeeren stäuben. Anschließend unter die Masse heben.

4. Teig in die Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 14 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Zweite Variante –  Gugl Rotwein-Schokolade

Für 18 Gugl:
20 g Butter und Mehl für die Form

60 g Butter
60 g Puderzucker
50 g Ei (mittelgroßes Ei)
35 g dunkle Kuvertüre
30 ml kräftiger Rotwein, lauwarm
4 g Zimtpulver
80 g Mehl
5 g Kakaopulver

Zubereitungszeit: 20 Minuten plus Backzeit

Zubereitung:
1. Guglhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die Zerlassene Butter mit gesiebtem Puderzucker glatt rühren. Das Ei dazugeben. Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen und unterrühren. Den lauwarmen Rotwein und den Zimt in die Masse mischen. Mehl und Kakao zusammen sieben und unter die Masse heben.

3. Teig in die Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 11 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Dritte Variante – Knusper-Gugl

Für 18 Gugl:
20 g Butter und Mehl für die Form

50 g Ei (mittelgroßes Ei)
70 g Butter
60 g Puderzucker
35 ml Eierlikör
80 g Mehl
1 Prise Salz
40 g Daim-Bonbons

Zubereitungszeit: 15 Minuten plus Backzeit

Zubereitung:
1. Guglhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Ei trennen und Eiweiß schaumig schlagen. Kalt stellen. Butter und gesiebten Puderzucker erhitzen. Eigelb mit Eierlikör vermischen und unterrühren. Mehl sieben und mit dem Salz suksessive einrühren. Bonbons klein hacken, dazugeben. Den Eischnee unterheben.

3. Teig in die Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 13 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Viel Spaß mit den Mini-Gugls!!

Schokomuffins mit Heidelbeeren

Zutaten (für 12 Stück):

2 Eier
125g brauner Zucker
125g Butter
230 ml Milch
½ TL Vanilleextrakt
225g Mehl
50g Kakaopulver
½ TL Backpulver
2 EL weiße Schokoladeraspeln
2 EL dunkle Schokoladeraspeln
100g Heidelbeeren

Papierförmchen für Muffins vorbereiten. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Eier und Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät (Rührbesen) gut verrühren. Dann die Butter schmelzen lassen und einrühren. Schließlich auch  Milch und Vanille dazugeben und mischen.

Danach gesiebtes Mehl, Kakaopulver und Backpulver hinzufügen und gründlich mit einem Handrührgerät (Rührbesen) kneten. Danach auch die Schokoladeraspeln langsam einrühren. Den Teig in die Papierförmchen füllen und zur Dekoration mit Schokoladeraspeln bestreuen.

Etwa 20-25 Minuten backen, bis sich der Teig fest anfüllt. Dann abkühlen lassen und mit frischen oder eingelegten Heidelbeeren bestreuen. Fertig 🙂 .

Apfelkuchen – Scharlotka

Zutaten:

3 Eier
1 Glas Mehl
1 Glas Zucker
1 TL Natron
4 grüne Äpfel
Belegkirschen

Den Backofen auf 190° C vorheizen und eine Backform fetten. 3 Eier trennen und das Eiweiß mit Zucker zu einer sehr schaumigen Masse aufschlagen. Die 3 Eigelb in das gesiebte Mehl einrühren. Dazu Natron hinzufügen und den Teig gut mischen. Aber nur solange, dass der Teig noch schaumig bleibt.

Dann Äpfel schälen, achteln, evtl. in Spalten schneiden und in die Backform legen.Darauf den Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen etwa 15-20 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Belegkirschen verfeinern.

Sehr einfach zu machen, schmeckt aber voll lecker 🙂 !

 

Schokomuffins mit flüssigem Kern

Zutaten für 12 Muffins

–        200 g Butter
–        120 g dunkle Schokolade
–        100 g Zucker
–        4 Eier
–        3 Eigelb
–        120 g Mehl
–        Eine Prise Salz

Den Ofen auf 200˚C vorheizen. Dann zerbrochene Schokolade mit der Butter in einer Schüssel im Wasserbad unter häufigem Rühren langsam schmelzen.

Eier, Eigelb und Zucker schaumig rühren. Geschmolzene Schokolade mit dem Eierschaum mischen und Mehl und Salz einrühren.

Dann den Teig in Papierförmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen etwa 9 Minuten backen. So schnell geht es 🙂